Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
§1 Geltung der AGB, Vertragsschluss
1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen dem Unternehmen My HR Services, Schubertweg 12, 76646 Bruchsal und dem Auftraggeber, abgeschlossenen Vereinbarungen über die Personalvermittlung.
1.2 Diese AGB gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen zwischen My HR Services und dem Auftraggeber, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Es gilt jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Version der AGB.
1.3 Diese AGB gelten ausschließlich; Gegenbestätigungen oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers wird ausdrücklich widersprochen. Dies gilt auch, wenn die Angebotsabgabe oder Angebotsannahme des Auftraggebers unter Hinweis der vorrangigen Geltung eigener AGB erfolgt, oder wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Leistung vorbehaltlos ausführen.
1.4 Die Auftragserteilung erfolgt per Angebotsannahme durch Unterschrift und Rücksendung des Angebotes per E-Mail oder per Brief oder persönlicher Aushändigung. Mündlich erteilte Aufträge sind nur verbindlich, wenn sie durch My HR Services schriftlich / per E-Mail bestätigt werden und der Auftraggeber nicht unverzüglich nach Erhalt schriftlich / per E-Mail widerspricht. Vertragsbeginn ist der gemeinsam festgelegte Kick-Off Termin.

§2 Vorgehensweise, Durchführung, Leistungsumfang
2.1 Die Details zur Aufgabenstellung der Vermittlung und zum persönlichen und fachlichen Anforderungsprofil der gesuchten Kandidaten werden gemeinsam mit dem Auftraggeber erarbeitet und schriftlich gesondert geregelt.
2.2 Zu Beginn jedes neuen Auftrages findet ein persönlicher Kick-Off Termin statt. Dieser beinhaltet die Aufnahme der Positionen, Aufnahme von Foto- und Videomaterial zur Verwendung auf Social-Media-Plattformen (z.B. Meta, Tiktok, Indeed, LinkedIn, Xing), sofern diese Materialien nicht bereits vorhanden sind.
2.3 My HR Services erstellt eine Präsentation für die zu besetzende Stelle zur individuellen Direktansprache per Videonachricht.
2.4 Der Auftraggeber erhält Employer-Branding Empfehlungen zum aktuellen Auftritt auf Social Media.
2.5 Der gesamte Prozess, beginnend bei der Kandidatenauswahl, den Kandidateninterviews und der Kandidatenvorstellung, inklusive virtueller Begleitung aller Interviews wird von My HR Services gesteuert.
2.6 Der Auftraggeber erhält die Befugnis zur Nutzung des Applicant Tracking Systems (ATS) von My HR Services, das dazu dient, dem Auftraggeber geeignete Kandidaten zur Verfügung zu stellen.
2.7 Die Leistung bei Auftragserteilung umfasst ebenfalls regelmäßige Meetings zum Prozessstand sowie eine transparente Stundenübersicht.
2.8 Bei der Beauftragung durch den Auftraggeber mehrerer Positionen zu besetzen, wird der Leistungsumfang bei Besetzung einer Position um den im Auftrag festgelegten Umfang vermindert. Alternativ kann der Umfang auf eine andere Position schriftlich (auch per E-Mail) umverteilt werden.
2.9 Die von My HR Services an den Auftraggeber überlassenen Unterlagen und Informationen zu Kandidaten sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Unterlagen und Informationen über die Kandidaten, weder im Original noch in Kopie, an Dritte weiterzugeben.
2.10 Ein Auftrag gilt als abgeschlossen, sobald ein schriftliches Vertragsverhältnis (Arbeitsvertrag) zwischen dem Auftraggeber und einem Kandidaten abgeschlossen wurde.

§3 Pflichten des Auftraggebers
3.1 Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Leistungen von My HR Services nur im Rahmen des vertraglich vereinbarten Leistungsumfangs und ausschließlich für eigene unternehmerische Zwecke zu nutzen. Sollte es einen berechtigten Grund zur Annahme geben, dass unsere Dienstleistung in unerlaubter Art und Weise durch oder für Dritte genutzt wird, so werden wir den Suchauftrag bis zum Beweis des Gegenteils ruhen lassen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, so sind wir berechtigt, hierdurch entstandene Aufwendungen bzw. Schäden beim Auftraggeber geltend zu machen und den Suchauftrag zu stornieren.
3.2 Dem Auftraggeber wird das Recht eingeräumt, den Kickoff-Termin einmalig innerhalb von 7 Tagen zu verschieben. Sollte der Termin über die 7 Tage hinaus verschoben werden, beginnt die Laufzeit des Vertrages ab dem 7. Tag nach dem ursprünglich festgelegten Kickoff-Termin.
3.3 Der Auftraggeber gewährt dem Auftragnehmer die Foto - und Videorechte. Diese Übertragung wird in einem separaten Schreiben schriftlich festgehalten und ist von beiden Parteien zu unterzeichnen.

§4 Zahlungsbedingungen
4.1 Sofern nicht anderweitig vereinbart, erhält My HR Services einen Stundensatz von 129 € (einhundertneunundzwanzig Euro) für jede geleistete Arbeitsstunde. Die Anzahl der Arbeitsstunden pro Woche wird im Angebot festgelegt.
4.2 Insoweit im Einzelfall nichts Anderweitiges vereinbart ist, sind die Kosten, die My HR Services aus der Erfüllung dieses Vertrages entstehen, mit denen in den unter Absatz 4.1 genannten Vergütungsansprüchen abgegolten. Reisekosten und Spesen von My HR Services werden dem Auftraggeber nur nach vorheriger schriftlicher Absprache in Rechnung gestellt.
4.3 My HR Services stellt monatlich jeweils spätestens zum 5. Werktag eines Monats die abrechenbaren Arbeitsstunden in Rechnung.
4.4 Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass Rechnungen auf elektronischem Wege via E-Mail im PDF-Format versendet werden.
4.5 Alle Zahlungsverbindlichkeiten sind innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Hiervon abweichende Regelungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung der Parteien. Befindet sich der Auftraggeber in Zahlungsverzug, hat My HR Services Anspruch auf Verzugszinsen nach den gesetzlichen Bestimmungen.
4.6 Sämtliche Beträge verstehen sich als Nettobeträge zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.
4.7 Kosten, die Bewerbern im Zusammenhang mit Vorstellungsgesprächen beim Auftraggeber entstehen, sind auf Verlangen des Bewerbers vom Auftraggeber zu erstatten.

§5 Kündigung
5.1 Der Vertrag kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 10 Werktagen über die gesamte Vertragslaufzeit schriftlich / per E-Mail gekündigt werden. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung aufgrund schwerwiegender Vertragsverletzungen bleibt das Recht zur außergerichtlichen oder gerichtlichen Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen unberührt.

§6 Eignung der Kandidaten, Kandidatenprofile
6.1 My HR Services führt vorqualifizierende Gespräche, persönlich oder per Telefon, mit den Kandidaten um deren Eignung zu ermitteln. Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben der Kandidaten kann nicht übernommen werden. Hierfür sind ausschließlich die Kandidaten selbst verantwortlich.
6.2 Es obliegt dem Auftraggeber, abschließend zu prüfen, ob der Kandidat über die notwendigen Fähigkeiten und Erfahrungen für die Tätigkeit verfügt und den gesundheitlichen wie charakterlichen Anforderungen gerecht wird. My HR Services übernimmt hierfür keine Haftung.
6.3 Bei der Bereitstellung eines ausländischen Kandidaten, der eine Arbeitsgenehmigung benötigt, darf die Tätigkeit erst aufgenommen werden, wenn die zuständige Behörde die Arbeitsgenehmigung erteilt hat. Der Auftraggeber hat diese Genehmigung unverzüglich auf eigene Kosten zu beantragen. Die durch My HR Services bereitgestellten Informationen über eine Arbeitserlaubnis beruhen auf der Angabe des Kandidaten.
6.4 Alle Angaben in den Kandidatenprofilen stammen von den Kandidaten selbst. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben haften allein die Kandidaten. My HR Services übernimmt keine Haftung.

§7 Haftung / Gewährleistung
7.1 Eine Haftung dafür, dass der Kandidat alle vom Auftraggeber in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt oder bestimmte Ergebnisse erzielt, wird nicht übernommen.
7.2 Es wird keine Haftung oder Gewährleistung für die Arbeit des vom Auftraggeber ausgewählten Kandidaten übernommen.
7.3 Haftungsansprüche sind in der Höhe auf die Höhe der geleisteten Zahlungen bzw. der erbrachten Aufwandsentschädigung begrenzt. Ein darüber hinausgehender Anspruch auf Schadenersatz besteht nicht, auch nicht für eventuelle Folgeschäden,welche beim Auftraggeber oder bei den Auftraggeber verpflichteten Dritten entstehen. Der jeweilige Vertragspartner hält My HR Services von Ansprüchen Dritter uneingeschränkt frei.

§8 Geheimhaltung
8.1 Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle im Rahmen der Vermittlungstätigkeit erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Dritte in diesem Sinne sind auch verbundene Unternehmen des §§15 ff. AktG und solche Unternehmen, bei denen Personenidentitäten der Gesellschafter bzw. Inhaber besteht.

§9 Datenschutz
9.1 Wir weisen darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z. B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Demnach kann ein fehlerfreier und störungsfreier Schutz der Daten Dritter nicht vollständig gewährleistet werden. Diesbezüglich ist unsere Haftung ausgeschlossen.
Sie haben jederzeit das Recht, von My HR Services über den Sie betreffenden Datenbestand vollständig und unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Des Weiteren besteht ein Recht auf Berichtigung/Löschung von Daten/Einschränkung der Verarbeitung für den Nutzer. Weitere Angaben zum Datenschutz sind in der separaten Datenschutzerklärung auf der Website zu finden.

§10 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
10.1 Diese AGB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
10.2 Gerichtsstand ist, soweit es sich beim Auftraggeber um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, Duisburg. My HR Services ist jedoch in diesem Falle berechtigt, auch am Sitz des Auftraggebers zu klagen.

§11 Nachträgliche Änderungen dieser AGB
11.1 My HR Services behält sich das Recht vor, diese AGB im Laufe der vertraglichen Beziehungen zu ändern. Der Auftraggeber wird über die Änderungen ausdrücklich in geeigneter Weise informiert und auf die hervorgehobenen, geänderten Passagen hingewiesen. Uns bleibt vorbehalten zu entscheiden, wie der Auftraggeber auf die Änderungen aufmerksam gemacht wird.
11.2 Gibt der Auftraggeber nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Information über die Neufassung schriftlich zu erkennen, dass er die Neufassung nicht akzeptiert, ist dies eine stillschweigende Zustimmung und ab diesem Zeitpunkt gilt die Neufassung. Wir verpflichten uns, mit der Information über die Änderungen den Auftraggeber auf diese Bedeutung seines Verhaltens besonders hinzuweisen.
11.3 Im Falle eines fristgemäßen Widerspruchs des Auftraggebers sind wir berechtigt, die Vertragsbeziehung zu dem Zeitpunkt zu beenden, zu dem die neu gefassten AGB in Kraft treten.

§12 Salvatorische Klausel, Erfüllungsort
12.1 Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein, so werden die übrigen Bestimmungen davon nicht betroffen. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt die gesetzliche Regelung.
12.2 Erfüllungsort ist Bruchsal.

Mit uns besetzt du nicht nur Stellen. Mit uns findest du Mitarbeiter, die kommen, um zu bleiben.
Kontakt
Bastian Siebenbürger
Head of Sales
Diese Website ist nicht Teil der Facebook-Website oder von Facebook Inc. Darüber hinaus wird diese Website in keiner Weise von Facebook unterstützt. Facebook ist eine Marke von Facebook, Inc. Wir verwenden auf dieser Website Remarketing-Pixel/Cookies von Google, um erneut mit den Besuchern unserer Website zu kommunizieren und sicherzustellen, dass wir sie in Zukunft mit relevanten Nachrichten und Informationen erreichen können. Google schaltet unsere Anzeigen auf Websites Dritter im Internet, um unsere Botschaft zu kommunizieren und die richtigen Personen zu erreichen, die in der Vergangenheit Interesse an unseren Informationen gezeigt haben.